• Blogbeitrag

    Warum digitales Tracking im Kampf gegen die Corona-Pandemie sinnvoll sein kann, der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit immer gewahrt werden muss und die digitale Büchse der Pandora auch in Zeiten großer Not nicht weiter als unbedingt nötig geöffnet werden sollte... zum Blogbeitrag.

  • Ehrbarer Staat? Wege und Irrwege der Rentenpolitik im Lichte der Generationenbilanz

    Die impliziten Schulden belaufen sich derzeit auf rund 165 Prozent des BIP, wovon fast die Hälfte auf die gesetzliche Rentenversicherung entfällt. Vor diesem Hintergrund wirft diese Studie einen kritischen Blick auf zwei ausgewählte rentenpolitische Maßnahmen: die „Rente mit 63“ und den Kompromiss der Großen Koalition zur Grundrente. Darüber hinaus wird mit dem Lebenserwartungsfaktor ein Konzept vorgeschlagen, mit dem die implizite Verschuldung der gesetzlichen Rentenversicherung fast um die Hälfte gesenkt werden könnte ...zur Publikation.

  • Kommunalfinanzen: Das Vier-Säulen-Modell 2020

    Eine Übernahme von Teilen kommunaler Altschulden durch den Bund ergäbe allenfalls dann Sinn, wenn damit grundlegende Veränderungen nicht zuletzt bei der Kommunalfinanzierung verbunden sind. Unser Reformvorschlag verbindet eine Verstetigung der kommunalen Einnahmen mit einer Modernisierung der Unternehmensbesteuerung und gewährt den Kommunen über ein zusätzliches Hebesatzrecht ein größeres Maß an Handlungsfähigkeit… weiterlesen.

  • 8. Kadener Gespräch

    Beim Expertengespräch "Eine neue Reformagenda für Deutschland und Europa" am 26. Februar 2020 diskutierten der ehemalige EU-Kommissar Günther Oettinger, Bundesminister a.D. Klaus von Dohnanyi und Oberbürgermeister Boris Palmer gemeinsam mit den Mitgliedern des Kronberger Kreises die aus ihrer Sicht notwendigen Reformschritte ...zur Veranstaltunsseite

  • 8. Kadener Gespräch

    Günther Oettinger, EU-Kommissar und Ministerpräsident a.D., hebt die Bedeutung der Europäischen Union in der neuen G3-Weltordnung gegenüber China und den USA hervor. Anstelle von 27 fragmentierten Volkswirtschaften brauche es eine starke EU unter verantwortlicher deutscher Mitwirkung ...zur Veranstaltunsseite

  • 8. Kadener Gespräch

    Oberbürgermeister Boris Palmer, wie auch der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi, verwiesen beim Expertengespräch auf Gut Kaden auf das Subsidiaritätsprinzip und mahnten, die Wichtigkeit der Kommunen beim europäischen Integrationsprozess und bei der Umsetzung wirtschaftspolitischer Maßnahmen nicht zu unterschätzen ...zur Veranstaltunsseite

  • 7. Berliner Gespräche zum Finanzplatz

    Prof. Dr. Michael Eilfort, Staatsministerin Lucia Puttrich, MdL, Gastredner Philip R. Lane, Ph.D. und Moderatorin Donata Riedel (v.li.) ...zur Veranstaltungsseite

  • 7. Berliner Gespräche zum Finanzplatz

    Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Philip R. Lane, spricht bei der gemeinsamen Tagung von Hessischer Landesvertretung und Stiftung Marktwirtschaft am 05. Februar 2020 über die Zukunft des Euro ...zur Veranstaltungsseite

  • 7. Berliner Gespräche zum Finanzplatz

    Im Gespräch mit Moderatorin Donata Riedel zeigt sich der EZB-Chefvolkswirt Philip R. Lane optimistisch, dass die Zinsen langfristig wieder auf zwei bis drei Prozent steigen werden ...zur Veranstaltungsseite

  • Zeitthemen 03

    Eine Analyse darüber, wie den Herausforderungen der Plattformökonomie im Bereich der Wettbewerbs-, Arbeitsmarkt- und Steuerpolitik begegnet werden kann, welche Befürchtungen möglicherweise überzogen sind und welche Maßnahmen bei den Bemühungen um die Stärkung einer heimischen Plattformökonomie zu priorisieren wären… zur Publikation.

  • Wohnen in der Sackgasse? Holzwege, Irrwege, Auswege

    Mietpreisbremse, Mietendeckel und weitere Eingriffe in die Preisfindung erhöhen eher den Druck auf den Mietmarkt und schaffen kaum zusätzlichen Wohnraum. Alternative Ansätze stellen wir in unserer neuen Publikation aus der Reihe Argumente zu Marktwirtschaft und Politik vor… weiterlesen.

  • ZDF moma-Duell: Rente mit 69?

    Der Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, Prof. Dr. Michael Eilfort, diskutierte am 24.10.2019 im "ZDF moma-Duell: Rente mit 69?" mit Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD) über den Vorschlag der Bundesbank bis 2070 das Renteneintrittsalter mit der steigenden Lebenserwartung schrittweise auf 69 Jahre zu erhöhen und zeigte auf, warum dieser Vorschlag genau in die richtige Richtung geht...zur Sendung

  • Tagungsbericht "Wettbewerb und Industriepolitik: Mehr Gegensatz oder mehr Ergänzung?"

    Prof. Dr. Peter Bofinger, Prof. Dr. Michael Eilfort, Moderatorin Dr. Dorthea Siems, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier MdB, Prof. Dr. Monika Schnitzer und Prof. Dr. Justus Haucap (v.li.) auf unserer Veranstaltung zur Industriepolitik am 2. Juli 2019 ...zum Tagungsbericht

  • Tagungsbericht: "Lernen neu lernen? – Bildung und Weiterbildung in Zeiten digitalen Wandels"

    Bundesbildungsministerin Anja Karliczek MdB sprach auf unserer Veranstaltung am 18. Juni 2019 über bildungspolitische Handlungsoptionen in Zeiten digitalen Wandels. Zudem diskutierten Yasmin Fahimi MdB, Dr. Ludger Schuknecht, Katja Suding MdB, Prof. Dr. Ulrich Walwei und Prof. Dr. Berthold U. Wigger über mögliche Maßnahmen, mit denen die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung aktiv gestaltet werden können ...zum Tagungsbericht

  • Jahrestreffen der Stiftung Marktwirtschaft 2019

    Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, Prof. Dr. Theo Siegert, Gastredner Ralph Brinkhaus MdB, Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Franz-Peter Falke und Prof. Dr. Michael Eilfort (v.li.) ...zur Veranstaltungsseite

Im Fokus

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik 147

Wohnen in der Sackgasse – Holzwege, Irrwege, Auswege

Der derzeitige Aktionismus in Sachen Wohnen ist groß. Mietpreisbremse, Mietendeckel, Enteignungen, die Forderung von Mietwohnungsneubau und viele weitere Initiativen oder Gesetzesvorhaben sollen den Eindruck erwecken, es werde tatkräftig gehandelt. Doch sind diese Mittel tauglich, um eventuellen Fehlentwicklungen entgegenzuwirken? ...weiterlesen

Auf den Punkt 02

CO2-Preis und Klimaschutz

Klimaschutz ist ein globales öffentliches Gut, das international koordiniert werden sollte. Alleingänge wie die deutsche Energiewende helfen wenig und können sogar kontraproduktiv wirken. Nach zwei Jahrzehnten deutscher Planwirtschaft in der Energie- und Klimapolitik muss zwingend umgesteuert werden, sollen die Klimaschutzziele – ohne Wohlstandseinbußen, Bevormundung und Zwangsaskese – zielsicher und kosteneffizient erreicht werden… weiterlesen

Twitter

Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

Warum digitales #Tracking im Kampf gegen #Corona sinnvoll sein kann, der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit immer ge… t.co/D1iGSv6yM7

08. Apr 2020 Antwort Retweeten Favorit
Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

#Eurobonds sind eine Art bedingungsloses #Grundeinkommen für Staaten: Geld anderer Leute aus anderen Staaten ausgeb… t.co/578fBndUfb

08. Apr 2020 Antwort Retweeten Favorit
Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

Dobbiamo aiutare!Die Lage ist ernst und vieles möglich, Euro-Bonds nicht.Schlechte Ideen werden durch Corona keine… t.co/bx1OaIRsew

01. Apr 2020 Antwort Retweeten Favorit

Publikationen

Blickpunkt Marktwirtschaft

2/2019 - Blickpunkt Marktwirtschaft

Vorstandsmitglied Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen warnt im Editorial dieser Ausgabe des Blickpunkt Marktwirtschaft davor, dass die sozialen Wohltaten der letzten Jahre aus einem bereits im Vorfeld... Weiterlesen

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik

Ehrbarer Staat? Die Generationenbilanz

Die aktuelle Nachhaltigkeitslücke aus impliziten und expliziten Schulden beläuft sich auf 225,8 Prozent des BIP und ist damit im Vergleich zum Vorjahr deutlich um etwa 80 Prozentpunkte gestiegen. Da... Weiterlesen

Kronberger Kreis-Studien

Unternehmensbesteuerung unter Wettbewerbsdruck

Angesichts umfangreicher Steuerreformen in den USA und weiteren Mitgliedstaaten der OECD steht die Unternehmensbesteuerung verstärkt unter Wettbewerbsdruck. Die Bundesregierung setzt bislang... Weiterlesen

Veranstaltungen

Themen

Einfaches Steuersystem

Das deutsche Steuersystem ist kompliziert, unverständlich und setzt falsche Anreize. Die Stiftung wirbt mit konkreten Vorschlägen weiter für Planbarkeit und Vereinfachung bei der Einkommens- sowie der Unternehmensbesteuerung und nicht zuletzt bei den Kommunalfinanzen für ein einfaches, faires und verständliches Steuersystem, das Wachstum statt Steuergestaltung fördert... Mehr

Arbeit und Migration

Im Zuge der Massenmigration ist dauerhaft mit jährlichen Mehrkosten für den Staat in Höhe von rund 6,3 Milliarden Euro pro eine Million Flüchtlinge zu rechnen. Gleichzeitig gilt, dass sich Humanität und verfassungsrechtliche Grundprinzipien nicht nach Kassenlage bemessen. Umso wichtiger sind zügige Asylverfahren sowie eine möglichst schnelle Integration bleibeberechtigter Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt... Mehr

Flaschenhals 2020

Aufbauend auf der Methodik der Generationenbilanzierung ermitteln wir mit Blick auf die demographische Entwicklung die tatsächliche Verschuldung Deutschlands (auch im internationalen Vergleich) und klären, ob der Staat wie ein „ehrbarer Kaufmann“ handelt... Mehr

Über die Stiftung

 

Die Stiftung Marktwirtschaft zeigt Lösungen auf, die Freiheit und Verantwortung verbinden, die den Wettbewerb als Chance der Kleinen gegen bloße Besitzstandswahrung stärken sowie Chancen- und Leistungsgerechtigkeit in den Vordergrund stellen:

- mit wissenschaftlichen wie praxisbezogenen Veröffentlichungen auf Fachtagungen und Konferenzen

- durch Gespräche mit Entscheidungsträgern in Politik und Gesellschaft

- mit unserer nach den Grundsätzen eines ehrbaren Kaufmanns gerechneten Schuldenbilanz

Vorstand

Prof. Dr. Michael Eilfort, Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Team

Dr. Guido Raddatz, Dr. Jörg König, Barbara Bültmann, Fulko Lenz, Dr. Ann Zimmermann, Petra Juritz, Dana Klöppel

Kronberger Kreis 

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld (Sprecher), Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, Prof. Dr. Justus Haucap, Prof. Dr. Heike Schweitzer, LL.M., Prof. Volker Wieland Ph.D., Prof. Dr. Berthold U. Wigger

Stiftungsrat

Dr. Leonhard Birnbaum, Werner Borgers, Heinrich Otto Deichmann, Dr. Rainer Hildmann, Dr. Dirk Ippen, Wolfgang Kirsch, Prof. Dr. Theo Siegert (Vorsitzender)

Kuratorium

Franz-Peter Falke (Vorsitzender), Wilfried Boysen (stellvertretender Vorsitzender)

Freunde und Förderer

Die Freunde und Förderer der Stiftung Marktwirtschaft sind in einem starken Netzwerk verbunden. Als Botschafter, Ideengeber und Förderer ermöglichen sie den Einsatz der Stiftung für fairen Wettbewerb, Freiheit und Verantwortung. Regelmäßige Veranstaltungen mit herausragenden Rednern und aktuelle Publikationen bieten Möglichkeiten für Austausch und Engagement. Weiterlesen

So können Sie uns erreichen

Stiftung Marktwirtschaft
Charlottenstr. 60, 10117 Berlin
Telefon + 49 (0)30 - 20 60 57-0
Fax + 49 (0)30 - 20 60 57-57
E-Mail infostiftung-marktwirtschaftde

Ergebnisse unserer Arbeit kostenlos erhalten

Lesen Sie regelmäßig unseren Newsletter

Folgen Sie uns auf Twitter

© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2020 Development by club basic