• Tagung "Von der liberalen Marktwirtschaft zur digitalen Staatswirtschaft?"

    Prof. Dr. Helge Braun, Kanzleramtsminister (3. v. re.) mit den Referenten der Veranstaltung vom 20.06.2018: Manuel Höferlin, Prof. Dr. Justus Haucap, Dr. Ursula Weidenfeld, Dieter Janecek, Iris Plöger, Prof. Dr. Michael Eilfort (v. li.).

  • Tagung "Digitale Staatswirtschaft?"

    Prof. Dr. Helge Braun, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts

  • Von liberaler Marktwirtschaft zu digitaler Staatswirtschaft?

    Prof. Dr. Justus Haucap, Direktor des DICE und Mitglied im Kronberger Kreis

  • Tagung „Wie gesund ist mehr Wettbewerb?"

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und weitere Redner der Veranstaltung am 15.05.2018 (v.li.: Peter Thelen, Prof. Dr. Michael Eilfort, Jens Spahn MdB, Karin Maag MdB, Prof. Achim Wambach Ph.D., Prof. Dr. Berthold Wigger; auf dem Bild fehlen: Prof. Dr. Jürgen Wasem, Dr. Edgar Franke MdB, Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB und Maria Klein-Schmeink MdB).

  • Argument 141

    Für pauschale, arbeitsmarktpolitische Schwarzmalerei gibt es trotz digitaler Technologien, Robotern und künstlicher Intelligenz keinen Grund.

  • Argument 140

    Die Währungsunion bedarf nachhaltiger Stabilität.

  • Expertengespräch auf Gut Kaden

    Die Teilnehmer der Expertentagung "6. Kadener Gespräch" am 23. Februar 2018 auf Gut Kaden.

  • Kadener Gespräch zur Flüchtlingspolitik

    Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg, berichtet über Hamburger Erfahrungen bei der Integration von Geflüchteten.

  • Expertengespräch

     

    Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Vorstandsmitglied der Stiftung Marktwirtschaft, weist auf die hohen fiskalischen Kosten hin, die durch eine ungesteuerte Migration entstehen.

  • Berliner Gespräche zum Finanzplatz

    Es geht um den Finanzplatz Deutschland: Staatsminister Dr. Thomas Schäfer, EU-Kommissar Günther H. Oettinger, Staatsministerin Lucia Puttrich und Prof. Michael Eilfort (v.l.) stehen im Austausch.

  • EU-Kommissar Günther H. Oettinger zu Gast

    Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal: "Von 100 Euro, die ein Bürger der EU verdient, werden mancherorts vom Staat knapp 50 Euro an Steuern und Abgaben abgezogen. Aber nur 1 Euro davon geht an die EU."

  • Berliner Gespräche zum Finanzplatz

    Zu den Berliner Gesprächen zum Finanzplatz lädt die Stiftung Marktwirtschaft unter Leitung von Prof. Michael Eilfort gemeinsam mit der Landesvertretung Hessen ein.

  • Blickpunkt Marktwirtschaft

    Wenn der eine etwas bekommt, was der andere nicht will, dann bekommt halt der andere im Gegenzug das, was der eine auch schon nicht wollte.

  • Bonbons für Ältere – bittere Pillen für die Zukunft?

    Neue Studie zu den demographischen Herausforderungen für die Demokratie erschienen.

  • Alternde Wähler, alt aussehende Politik?

    Tagung der Stiftung Marktwirtschaft „Alternde Wähler, alt aussehende Politik?“ mit Prof. Clemens Fuest, Prof. Ursula Lehr, Moderatorin Margaret Heckel und Prof. Michael Eilfort (v. li.).

Im Fokus

Argument 140

 

Mehr Transfer als Stabilität?

Die Europäische Kommission und die französische Regierung haben zahlreiche Vorschläge zur Zukunft der Wirtschafts- und Währungsunion unterbreitet. Sie setzen dabei im Wesentlichen auf „mehr Europa“ und ein größeres Ausmaß an fiskalischer Solidarhaftung. Ihrer Meinung nach würden mehr ...weiterlesen

Ehrbare Staaten? Update 2017

Die Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen in Europa

Die europaweit gute Konjunktur führt zu einem leichten Rückgang der Nachhaltigkeitslücke in der Europäischen Union: Gegenüber dem Vorjahr sind die Gesamtschuldenstände – d.h. die Summe aus expliziten und impliziten Schulden – in 19 der 28 Mitgliedstaaten gesunken. Im EU-Durchschnitt ergibt sich dadurch eine Verringerung der Nachhaltigkeitslücke um 39 Prozentpunkte auf 217 Prozent des BIP. Damit übersteigt sie die jährliche europäische Wirtschaftsleistung (BIP) allerdings noch immer um mehr als das Zweifache...Weiterlesen

Twitter

Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

#Digitalisierung gestalten statt erleiden: Viel Einigkeit bei Veranstaltung im Bundestag in der Sorge um deutsche B… t.co/HCydGyp2yf

20. Jun 2018 Antwort Retweeten Favorit
Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

Kanzleramtschef #Braun bei Tagung der Stiftung Marktwirtschaft zur #Digitalisierung „Versuche, alte Geschäftsmodell… t.co/a1OYRKMNkN

20. Jun 2018 Antwort Retweeten Favorit
Profile
StiftungMaWi Michael Eilfort

Die Mannschaft wie das Land? Saturiert, behäbig, selbstgefällig und zu wenig Ideen nach vorn. Zeit für mehr Frische (Kräfte)!

17. Jun 2018 Antwort Retweeten Favorit

Publikationen

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik

Digitalisierung und Beschäftigung

Die Debatte um mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt ist geprägt von Studienergebnissen, die massive Automatisierungspotenziale ermitteln. Mitunter wird prognostiziert, dass... Weiterlesen

Tagungen

Alternde Wähler, alt aussehende Politik? Demographie als Herausforderung für die Demokratie

Wenn die Wähler zunehmend älter werden, wird die Politik dann ebenfalls alt aussehen? Auf unserer Tagung am 14. Juni in Berlin identifizierte Gastgeber Prof. Dr. Michael Eilfort, Vorstand der... Weiterlesen

Kronberger Kreis-Studien

Weckruf für die deutsche Wirtschaftspolitik

Die anhaltend gute konjunkturelle Lage in Deutschland scheint die Politik in trügerischer Sicherheit zu wiegen. In der vergangenen Legislaturperiode konnte man den Eindruck gewinnen, dass die... Weiterlesen

Veranstaltungen

Themen

Einfaches Steuersystem

Das deutsche Steuersystem ist kompliziert, unverständlich und setzt falsche Anreize. Die Stiftung wirbt mit konkreten Vorschlägen weiter für Planbarkeit und Vereinfachung bei der Einkommens- sowie der Unternehmensbesteuerung und nicht zuletzt bei den Kommunalfinanzen für ein einfaches, faires und verständliches Steuersystem, das Wachstum statt Steuergestaltung fördert... Mehr

Arbeit und Migration

Im Zuge der Massenmigration ist dauerhaft mit jährlichen Mehrkosten für den Staat in Höhe von rund 6,3 Milliarden Euro pro eine Million Flüchtlinge zu rechnen. Gleichzeitig gilt, dass sich Humanität und verfassungsrechtliche Grundprinzipien nicht nach Kassenlage bemessen. Umso wichtiger sind zügige Asylverfahren sowie eine möglichst schnelle Integration bleibeberechtigter Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt... Mehr

Flaschenhals 2020

Aufbauend auf der Methodik der Generationenbilanzierung ermitteln wir mit Blick auf die demographische Entwicklung die tatsächliche Verschuldung Deutschlands (auch im internationalen Vergleich) und klären, ob der Staat wie ein „ehrbarer Kaufmann“ handelt... Mehr

Über die Stiftung

 

Die Stiftung Marktwirtschaft zeigt Lösungen auf, die Freiheit und Verantwortung verbinden, die den Wettbewerb als Chance der Kleinen gegen bloße Besitzstandswahrung stärken sowie Chancen- und Leistungsgerechtigkeit in den Vordergrund stellen:

- mit wissenschaftlichen wie praxisbezogenen Veröffentlichungen auf Fachtagungen und Konferenzen

- durch Gespräche mit Entscheidungsträgern in Politik und Gesellschaft

- mit unserer nach den Grundsätzen eines ehrbaren Kaufmanns gerechneten Schuldenbilanz

Vorstand

Prof. Dr. Michael Eilfort, Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Team

Dr. Guido Raddatz, Barbara Bültmann, Dr. Jörg König, Fulko Lenz, Petra Juritz, Dana Klöppel

Kronberger Kreis 

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld (Sprecher), Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, Prof. Dr. Justus Haucap, Prof. Dr. Heike Schweitzer, LL.M., Prof. Volker Wieland Ph.D., Prof. Dr. Berthold U. Wigger

Stiftungsrat

Dr. Leonhard Birnbaum, Thomas Deininger, Dr. Rainer Hildmann, Dr. Dirk Ippen, Wolfgang Kirsch, Prof. Dr. Theo Siegert (Vorsitzender), Dr. Ulrich Weiss

Kuratorium

Prof. Dr. h.c. mult. Nikolaus Schweickart (Vorsitzender)

Freunde und Förderer

Die Freunde und Förderer der Stiftung Marktwirtschaft sind in einem starken Netzwerk verbunden. Als Botschafter, Ideengeber und Förderer ermöglichen sie den Einsatz der Stiftung für fairen Wettbewerb, Freiheit und Verantwortung. Regelmäßige Veranstaltungen mit herausragenden Rednern und aktuelle Publikationen bieten Möglichkeiten für Austausch und Engagement. Weiterlesen

So können Sie uns erreichen

Stiftung Marktwirtschaft
Charlottenstr. 60, 10117 Berlin
Telefon + 49 (0)30 - 20 60 57-0
Fax + 49 (0)30 - 20 60 57-57
E-Mail infostiftung-marktwirtschaftde

Ergebnisse unserer Arbeit kostenlos erhalten

Lesen Sie regelmäßig unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Kurznachrichtendienst RSS-Feeds

Folgen Sie uns auf Twitter

© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2018 Development by club basic