Tagung, 07.09.2022, Berlin

Wie sieht die Marktwirtschaft der Zukunft aus?

Seit mehr als sieben Jahrzehnten ist die Soziale Marktwirtschaft wesentliche Grundlage unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung sowie unseres Wohlstands. Als Erfolgsmodell, das die Vorteile eines möglichst freien Marktes mit dem sozialen Ausgleich verbindet und dabei tragende Prinzipien wie Eigenverantwortung, Subsidiarität, Chancen- und Generationengerechtigkeit nicht aus dem Blick verliert.

Doch gilt das auch für die Zukunft mit ihren außerordentlichen Umständen wie dem russischen Überfall auf die Ukraine, die schon länger diskutierte Klimakrise und die noch länger ignorierte demographische Zuspitzung? Brauchen wir einen stärkeren Staat, der mehr fördert und weniger fordert, oder doch eher eine Besinnung auf ordnungspolitische Prinzipien und mehr ökonomische Vernunft?

Wie also sieht die Marktwirtschaft der Zukunft aus? Wie findet eine alternde, saturierte Gesellschaft zu neuer Dynamik und Offenheit? Wie gelingt notwendige Transformation und wie lässt sich Wohlstand sichern, ohne künftige Generationen fiskalisch und ökologisch zu überlasten? Wieviel Staat brauchen, wieviel Staat vertragen eine vitale und nachhaltige Wirtschaft, Innovation und sozialer Friede? Zur Diskussion dieser und weiterer Fragen in herausfordernder Zeit laden wir herzlich ein.

Bitte nutzen Sie derzeit NICHT das Online-Anmeldeformular über den untenstehenden Anmeldebutton, da wir aufgrund eines technischen Problems Ihre Anmeldedaten darüber NICHT erhalten!

Zur Anmeldung

Vorherige Veranstaltung Nächste Veranstaltung

© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2022 Development by club basic