Kurzinformationen

Gefährliche Zwischenlösung - Digitalsteuer um jeden Preis?

Barbara Bültmann, Fulko Lenz

Berlin, 2018 Umfang:
4 Seiten
Dateigröße:
262 KB

Die Europäische Kommission und zahlreiche Mitgliedstaaten der EU planen die Einführung einer europäischen Digitalsteuer. Damit soll auf die steuerrechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung reagiert werden – zunächst im Rahmen einer schnellen Zwischenlösung.

Manche Argumente für die Digitalsteuer klingen bei oberflächlicher Betrachtung durchaus einleuchtend, bei näherer Betrachtung erweisen sie sich jedoch als trügerisch. Die Digitalsteuer dürfte jedes ihrer Ziele verfehlen und tatsächlich bestehende Probleme bei der Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle würden nicht nur nicht gelöst, sondern es käme zu neuen Wettbewerbsverzerrungen und steuerlichen Ungerechtigkeiten. Die langfristigen Risiken und potenziellen Kosten einer derart unüberlegten Zwischenlösung wären gleichsam erheblich. Die Kurzinformation „Gefährliche Zwischenlösung – Digitalsteuer um jeden Preis?“ zeigt die erheblichen Mängel des Richtlinienentwurfs und seine Risiken auf.

Die Kurzinformation steht auch als englische Fassung zur Verfügung.

Vorherige Publikation Nächste Publikation

Alle Kurzinformationen
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2018 Development by club basic