Tagungen

Von der liberalen Marktwirtschaft zur digitalen Staatswirtschaft?

Berlin, 20.06.2018 Umfang:
8 Seiten
Dateigröße:
1 MB

Die digitale Transformation schreitet mit hoher Geschwindigkeit voran und erfasst immer weitere Bereiche unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenlebens. Sie eröffnet mit ihren technologischen Innovationen zahlreiche Chancen für Verbraucher und Produzenten, bringt neue und anpassungsfähige Produkte und Unternehmen hervor und stellt dabei etablierte Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse auf den Prüfstand.

Welche digitalpolitische Strategie verfolgt in diesem Zusammenhang die Bundesregierung? Droht die auf liberalen Grundwerten fußende soziale Marktwirtschaft zu einer überregulierenden digitalen Staatswirtschaft zu werden? Wie kann mehr Offenheit für Innovationen und Chancen erreicht werden? Hat eine flächendeckende digitale Infrastruktur als öffentliche Daseinsvorsorge zu gelten? Wie sollte ein digitaler Binnenmarkt Europas ausgestaltet sein?

Über diese und weitere Fragen diskutierten am 20. Juni 2018 auf Einladung der Stiftung Marktwirtschaft renommierte Experten aus Politik und Wissenschaft, darunter der Chef des Bundeskanzleramts Prof. Dr. Helge Braun MdB (siehe Veranstaltungsübersicht).

Vorherige Publikation Nächste Publikation

Alle Tagungen
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2018 Development by club basic