Kronberger Kreis-Studien Nr. 53

Systemstabilität für die Finanzmärkte

Juergen B. Donges, Lars P. Feld, Wernhard Möschel, Manfred J. M. Neumann, Volker Wieland

Systemstabilität für die Finanzmärkte
Berlin, 2011 Umfang:
53 Seiten
Dateigröße:
335 KB
ISBN:
3-89015-112-4

Der Kronberger Kreis, der Wissenschaftliche Beirat der Stiftung Marktwirtschaft, legt mit dieser Studie ein marktwirtschaftlich fundiertes Gesamtkonzept der Finanzmarktregulierung vor. Mit seinen Vorschlägen zeigt er auf, wie langfristig Systemstabilität für die internationalen Finanzmärkte erzielt werden kann. Die Studie ist ab sofort bei der Stiftung Marktwirtschaft erhältlich bzw. steht hier (siehe "Download") zum kostenlosen Herunterladen bereit.

 

Die Ergebnisse der Studie hat die Stiftung Marktwirtschaft bei einem Pressegespräch mit dem Kronberger Kreis Ende August 2011 in Frankfurt am Main vorgestellt. Prof. Dr. Manfred J.M. Neumann und der Sprecher des Kronberger Kreises, Prof. Dr. Lars P. Feld, fordern darin, auch Staatsanleihen mit Eigenkapital zu unterlegen. Die Einführung einer Finanztransaktionsteuer lehnt der Kreis hingegen ab, da sie weder zielführend ist noch systemstabilisierend wirkt und stattdessen zu einer Verzerrung auf dem Markt beiträgt.

Vorherige Publikation Nächste Publikation

Alle Kronberger Kreis-Studien
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2018 Development by club basic