4. Mai 2009

Unerledigte Hausaufgaben der Föderalismuskommission II

Nach Ansicht der Stiftung Marktwirtschaft kann die Einführung der dringend benötigten Schuldenbremse nur der erste Schritt zur Revitalisierung des deutschen Finanzföderalismus sein. Weitere Reformen beim Finanzausgleich sowie bei der Steuerautonomie der Bundesländer müssen folgen. Eine Blaupause, wie eine solche Reform aussehen könnte, liefert die neue Studie der Stiftung Marktwirtschaft „Reform des Finanzföderalismus in Deutschland“, die von Prof. Dr. Clemens Fuest und Dr. Michael Thöne erstellt wurde. Die Publikation wurde heute in Berlin vorgestellt...  

Vorherige Meldung Nächste Meldung

Zum Thema

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 158

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Bernd Raffelhüschen, Teresa Brinkschmidt, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
Der digitale Staat – Transparenz als Digitalisierungsmotor

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 155

Der digitale Staat – Transparenz als Digitalisierungsmotor

Fulko Lenz

Berlin, 2021

Details PDF-Download
Was kann sich der ehrbare Staat noch leisten?

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 154

Was kann sich der ehrbare Staat noch leisten?

Bernd Raffelhüschen, Lewe Bahnsen, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2021 Development by club basic