22. März 2007

Mehr Ehrgeiz, Herr Steinbrück! Stiftung Marktwirtschaft fordert ausgeglichenen Haushalt 2008

Am Ende der Haushaltsklausur am Freitag im Bundeskanzleramt muss das Ziel eines ausgeglichenen Bundeshaushalts für 2008 stehen. Alles andere wäre eine Enttäuschung, so Michael Eilfort, Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft: "Deutschland braucht das positive Signal des ersten Bundeshaushalts ohne Neuverschuldung nach Jahrzehnten. Was Bayern, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern 2006 schon konnten, das sollte das Bundesfinanzministerium im Jahr 2008 zumindest versuchen. Wenn nicht jetzt, wann dann?"

Vorherige Meldung Nächste Meldung

Zum Thema

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 158

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Bernd Raffelhüschen, Teresa Brinkschmidt, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
The Monetary Policy Strategy of the European Central Bank

Kronberger Kreis-Studien Nr. 67

The Monetary Policy Strategy of the European Central Bank

Kronberger Kreis

Berlin, 2021

Details PDF-Download
Die geldpolitische Strategie der Europäischen Zentralbank: Was geändert werden sollte und was nicht

Kronberger Kreis-Studien Nr. 67

Die geldpolitische Strategie der Europäischen Zentralbank: Was geändert werden sollte und was nicht

Kronberger Kreis

Berlin, 2021

Details PDF-Download
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2021 Development by club basic