19. Juni 2012

Generationenbilanz Update 2012

Die neuesten Ergebnisse der Generationenbilanz weisen – vorwiegend aus konjunkturellen Gründen – einen Rückgang der deutschen Gesamtverschuldung (Nachhaltigkeitslücke) auf. Ursächlich ist eine niedrigere implizite Staatsverschuldung. Anstatt jedoch die derzeit noch erfreuliche Wirtschaftslage in Deutschland für Konsolidierungsmaßnahmen zu nutzen, plant die Bundesregierung eine Vielzahl teurer „Geschenke“ (z.B. Betreuungsgeld, Rentenpaket und Pflegereform), ohne eine ausreichende Gegenfinanzierung vorzusehen. Bei Umsetzung dieser Pläne droht ein erneuter Anstieg der Gesamtverschuldung um 10 %.

Vorherige Meldung Nächste Meldung

Zum Thema

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 158

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Bernd Raffelhüschen, Teresa Brinkschmidt, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 158

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Bernd Raffelhüschen, Teresa Brinkschmidt, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
EU-Taxonomie: Nachhaltigkeit oder grüner Schein?

Kurzinformationen

EU-Taxonomie: Nachhaltigkeit oder grüner Schein?

Jörg König

Berlin, 2021

Details PDF-Download
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2021 Development by club basic