18. Mai 2010

Generationenbilanz Update 2010

Die Nachhaltigkeitslücke aus expliziten und impliziten Staatsschulden beläuft sich nachneuesten Berechnungen der Stiftung Marktwirtschaft und des Forschungszentrums Generationenverträgeauf knapp 8 Billionen Euro. Konsolidierungsfortschritte vergangener Jahrewurden durch die Wirtschaftskrise sowie wirtschaftspolitische Konjunktur- und Wachstumsprogrammeweitgehend zunichte gemacht – die Gesamtschuldenlast liegt fast wieder auf demNiveau des Jahres 2004. Darüber hinaus zeigen die Berechnungen zum ThemenschwerpunktGesundheit, welche Wirkung unterschiedliche Gesundheitsprämienmodelle in der GesetzlichenKrankenversicherung auf die Nachhaltigkeitslücke haben und welche zusätzlichen Steuermittelzur Finanzierung des notwendigen Sozialausgleichs benötigt werden.

Vorherige Meldung Nächste Meldung

Zum Thema

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 158

Die Generationenbilanz: Steigende Schulden, versäumte Reformen, apathische Politik

Bernd Raffelhüschen, Teresa Brinkschmidt, Tobias Kohlstruck, Stefan Seuffert, Florian Wimmesberger

Berlin, 2021

Details PDF-Download
Altersvorsorge nach Corona – Quo vadis?

Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 156

Altersvorsorge nach Corona – Quo vadis?

Bernd Raffelhüschen

Berlin, 2021

Details PDF-Download
1/2021 Blickpunkt Marktwirtschaft

Blickpunkt Marktwirtschaft

1/2021 Blickpunkt Marktwirtschaft

Berlin, 2021

Details PDF-Download
© Stiftung Marktwirtschaft © Copyright 2021 Development by club basic