Publikation

Ergebnisbericht erschienen

Eine Dokumentation der Arbeit und Ergebnisse der

Kommission

"Steuergesetzbuch" wurde in Berlin vorgestellt.


Strukturreform der deutschen Ertragsteuern


Unter dem Dach der Stiftung Marktwirtschaft hat die Kommission Gesetzentwürfe

für ein neues Steuersystem vorgelegt.


Buchinfo

Presseinformation


Kommission "Steuergesetzbuch"

Die Kommission „Steuergesetzbuch“ unter dem Dach der Stiftung Marktwirtschaft engagiert sich für ein wettbewerbsfähiges, transparentes und gerechtes Steuersystem, das greifende Anreize zu Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft setzt und für Vertrauen und Rechtssicherheit als Grundlage von Investitionen und Konsum sorgt.

Symposium in Berlin: "Steuervereinfachung ist möglich!"

Steuervereinfachung ist möglich – und nötig! Grundlegende Steuerstrukturreformen sind erforderlich um das deutsche Steuersystem bei derzeitig stabiler Konjunktur zukunftsfähig zu machen, auf die Grundprinzipien zurückzuführen und Transparenz sowie mehr Gerechtigkeit zu erreichen. Die Stiftung Marktwirtschaft hat am 29. August 2013 im Deutschen Bundestag Reformüberlegungen anhand der Konzepte der Kommission „Steuergesetzbuch“ mit Professor Joachim Lang, Professor Johanna Hey und Professor Norbert Herzig für die Bereiche Einkommensteuer, Unternehmensteuer und steuerliche Gewinnermittlung diskutiert. Professor Clemens Fuest plädierte eindringlich für eine Reform der Kommunalfinanzen und stellte erstmalig das Ergebnis der Quantifizierung des Reformmodells der Stiftung Marktwirtschaft für die Kommunalfinanzen für alle 12.227 bundesdeutschen Kommunen vor. RA Friedrich Merz und Hans Eichel Bundesfinanzminister a.D. haben die Chancen einer Steuerstrukturreform aus politischer Sicht kommentiert.

Lesen Sie dazu unseren Tagungsbericht: "Steuervereinfachung ist möglich!"

Zur Seite des Symposiums

Programm des Symposiums


Die Arbeit der Kommission "Steuergesetzbuch"

Seit Juli 2004 haben über 70 Experten aus allen damals im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien, aus Wissenschaft, Rechtsprechung, Verwaltung, Unternehmen und Beratung in der Kommission zusammengewirkt. Sie haben das Gesamtkonzept für eine umfassende Ertragsteuerreform als Angebot an die Politik erarbeitet, mit in sich schlüssigen Lösungen für die Bereiche Unternehmensbesteuerung, Kommunalfinanzen und Einkommensteuer. Um eine Umsetzung zu erleichtern, hat die Kommission „Steuergesetzbuch“ eine Aufteilung in einzelne Schritte vorgesehen und das Gesamtsystem flexibel angelegt. Zudem hat sich die Kommission der Diskussion um Steuersätze wie Tarifverläufe bewusst enthalten und ihre Anregungen an den Maßgaben „Vereinfachung vor Entlastung“, „Strukturen vor Sätze“ und „Evolution vor Revolution“ orientiert. Ein einfaches und praktikables Steuersystem, das im Kern auf bestehenden Prinzipien basiert, ist möglich.

2005 hat die Kommission „Steuergesetzbuch“ ihre Vorschläge für eine Unternehmensteuerreform und für eine Neuordnung der Kommunalfinanzen vorgestellt und öffentlich diskutiert. 2006 wurde das „Steuerpolitische Programm“ veröffentlicht. Nach der Präsentation eines international kompatiblen Gewinnermittlungsgesetzes im Jahr 2007 liegt 2008 der Entwurf eines vollständigen Einkommensteuer- und Verfahrensrechtes mit Begründungen vor (hier zu den Gesetzestexten).

Für zusätzliche Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung - unter info(at)stiftung-marktwirtschaft.de oder telefonisch unter (030) 206057-0.

Service

News

Podcast zur Tagung

Steuervereinfachung ist möglich!


Bericht über die Arbeit der Kommission "Steuergesetzbuch" vorgestellt

Pressemitteilung

Buchinformation


Symposium in Berlin: "Steuervereinfachung ist möglich!" am 29. August 2013

Programm

Tagungsbericht