Tagung der Stiftung Marktwirtschaft im Berliner Reichstagsgebäude.

Generationenbilanz Update 2016 – Zur fiskalischen Dividende der Zuwanderung

Im Gegensatz zu Unternehmen weist der Staat nur rund ein Drittel seiner Gesamtschulden offiziell aus. Die Generationenbilanzierung rechnet hingegen die Verschuldung des Staates unter Berücksichtigung der langfristigen Entwicklung der öffentlichen Finanzen – inklusive der Sozialversicherungen – insgesamt ehrlich.

 

Die neuesten Ergebnisse der Generationenbilanz für Deutschland zeigen zwar eine Verbesserung der Gesamtverschuldung im Vergleich zum Vorjahr. Die Chance für einen deutlicheren Schuldenabbau wurde allerdings vertan. Darüber hinaus führt der Flüchtlingszustrom nach Deutschland fiskalisch betrachtet zu einer höheren Nachhaltigkeitslücke. In unserer Studie berichten wir dazu ausführlich:

 

 

 

Ehrbarer Staat? Generationenbilanz Update 2016 – Argument Nr. 135