Eine Auszeichnung ...

... für engagierte Verfechter der Marktwirtschaft.

Der Wolfram-Engels-Preis zeichnet Persönlichkeiten aus dem unternehmerischen, wissenschaftlichen und politischen Bereich aus, die mit ihren Arbeiten, Vorschlägen und Maßnahmen einen eigenständigen, in die Zukunft weisenden Beitrag zur Weiterentwicklung unserer freiheitlichen Gesellschaftsordnung leisten.

Wolfram Engels hatte die Vision einer Gesellschaft, deren Mitglieder sich in innerer und äußerer Freiheit ihrer Verantwortung für ihr eigenes Leben, für die Gemeinschaft und für die nachfolgenden Generationen bewußt sind.

Wir fühlen uns dieser Vision verpflichtet und verleihen in diesem Sinne den vom Verleger Klaus Kunkel initiierten Wolfram-Engels-Preis "Mensch und Markt" in Gedenken an unseren Mitbegründer.

Wolfram Engels

Wolfram Engels (1933 - 1995)

Wolfram Engels war Wirtschaftswissenschaftler, Publizist, Politikberater und herausragender Verfechter einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland.

Als Professor für Bankbetriebslehre an der Universität Frankfurt am Main, als Autor zahlreicher wissenschaftlicher Werke, als Herausgeber der „WirtschaftsWoche“ und als unbequemer Kommentator des Zeitgeschehens hat er die Idee der Marktwirtschaft verbreitet, Irrwege enttarnt und eine Rückbesinnung auf die wirtschaftliche Vernunft eingefordert.

Aus diesem Geist heraus hat er den Kronberger Kreis ins Leben gerufen und die Stiftung Marktwirtschaft mitbegründet.